23.03.2020 Corona Soforthilfe für Drebkauer Unternehmer

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

die Corona-Pandemie hält uns seit Wochen in Atem. Nicht ein Tag vergeht, ohne dass in Europa die Zahl der Infizierten und der Sterbefälle stetig steigt. Der Corona-Virus breitet sich auch in Deutschland rasend schnell aus. Die von der Bundesregierung ergriffenen Maßnahmen führen zu erheblichen Einschränkungen bei den gesellschaftlichen Kontakten und eine Verschärfung der Maßnahmen ist nicht auszuschließen.
Zwischenzeitlich betreffen die Maßnahmen auch die Wirtschaft im Allgemeinen und Sie ganz persönlich. Für viele Unternehmerinnen und Unternehmer ist die Einschränkung ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit existenzbedrohend.
In dieser für Sie schwierigen Situation möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, um den wirtschaftlichen Schaden Ihres Unternehmens so gering wie möglich zu halten.

Welche Corona-Soforthilfe erhalten Unternehmen in Brandenburg?

• Durch die Hausbank ist eine Aufnahme von Mikrokrediten und Rettungsbeihilfen in Form von Darlehen durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) möglich.
• Es wurde ein Soforthilfeprogramm für Unternehmen und Freiberufler mit bis zu 100 Beschäftigten beschlossen - Anträge hierzu sind ab dem 25.03.2020 möglich. Informationen dazu finden Sie unter www.ilb.de.
• Weiterhin können von der Corona-Krise wirtschaftlich betroffene Unternehmen rückwirkend zum 01.03.2020 leichter Kurzarbeitergeld (KUG) beantragen.

Auf Antrag können Sie folgende Unterstützung durch das Finanzamt erhalten:

• zinslose Stundung von Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer bis zum 31.12.2020
• Stundungen der Gewerbesteuer
• Herabsetzung von Vorauszahlungen für Einkommen- und Körperschaftsteuer und des Gewerbesteuer-Messbetrages
• Aussetzung der Vollstreckungsmaßnahmen wie etwa Kontopfändungen

Bitte beachten Sie, dass jegliche Anträge beim zuständigen Finanzamt einzureichen sind und nicht bei der Stadt Drebkau.
Gewerbesteuerbescheide u. ä. vom Finanzamt, werden bei uns wie gewohnt weiterhin bearbeitet.

Weitere Informationen finden Sie auf www.mdfe.brandenburg.de.

Sollten Sie Fragen und Probleme haben und Hilfe benötigen, können Sie sich gern per E-Mail (jurischc@drebkau.de) an unsere zuständige Sachbearbeiterin Frau Jurisch oder an mich persönlich wenden.
Wir sind in dieser schwierigen Zeit bemüht, Sie zu unterstützen und gemeinsam mit Ihnen Lösungen zu finden.
Nur gemeinsam werden wir diese Krise überwinden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Paul Köhne
Bürgermeister


Fenster schließen
Seite drucken