Veranstaltungen
Sehenswertes
Tourismuskonzept
Steinitzhof
Öffnungszeiten und Preise
Ausstellungen & Wanderungen
Tagen & Feiern
Entgeltordnung
Galerie
Gastronomie
Unterkunft
Drebkauer Brunnenfest
Brunnenfee
Kirchen
Bergbautourismus
Steinitzhof

Der um 1910 erbaute Drei-Seitenhof besticht durch seine historische Feldsteinarchitektur, die auch heute noch den gesamten Ort Steinitz prägt.

Der Drei-Seitenhof wurde vor der politischen Wende von der ortsansässigen LPG (Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft) genutzt. In der ehemaligen Scheune waren Rinder und im Stallgebäude Schweine untergebracht. Nach der deutschen Wiedervereinigung 1990 standen beide Stallgebäude leer. Im ehemaligen Wohnhaus belebte der Jugendclub mit seinen Aktivitäten den Hof.

Auf Grund der Randbetroffenheit des Ortes Steinitz durch den fortschreitenden Tagebau Welzow-Süd gab es Bemühungen, Steinitz in die touristische Entwicklung des nördlichen Tagebaurandgebietes Welzow-Süd mit einzubeziehen. Somit kam dem historischen Drei-Seitenhof eine neue besondere Bedeutung zu. Das Ziel bestand darin, den Steinitzhof in diese touristische Erschließung zu integrieren und ihn mit vielfältigen Kulturangeboten vor allem für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Seh- und Höreinschränkungen zu nutzen. Für die Einwohner von Steinitz gab es die Bestrebung, ein kulturelles Zentrum für die Dorfgemeinschaft zu schaffen. Nach seiner vollständigen Sanierung erfolgte am 15. Dezember 2011 die feierliche Eröffnung des Steinitzhofes.

Steinitzer Treppe

Die am 2. August 2012 eröffnete Aussichtsplattform Steinitzer Treppe befindet sich auf der höchsten Erhebung der Steinitzer Alpen im gleichnamigen Ort der Stadt Drebkau. Optisch erinnert der 117 Tonnen schwere Stahlgigant an den Ausleger einer Förderbrücke im Braunkohlentagebau.

Nach 101 Stufen haben Besucher die Möglichkeit, in 171 über NN einen Blick in den attraktiven Tagebau Welzow-Süd sowie auf die bereits rekultivierten Flächen des Tagebaus bis hin zu den Lausitzer Kraftwerken und das Oberlausitzer Bergland zu genießen. Bei guter Sicht ist Tropical Islands bei Brand in 56 km Entfernung zu erkennen. Ein Schrägaufzug ermöglicht auch mobilitätseingeschränkten Besuchern und Rollstuhlfahrern (bis max. 250 kg) die einzigartige Aussicht zu genießen.

SeitenanfangDruckvorschau
 Kontakt:

Stadtverwaltung Drebkau
OT Drebkau

Spremberger Straße 61
03116 Drebkau

Telefon: 035602 562-0
Telefax: 035602 562-60


Sprechzeiten Verwaltung:

Montag09.00 - 12.00 Uhr

Dienstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr


Donnerstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr









Suche
Impressum
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.