Aktuelles zum Corona-Virus

Ab sofort bleibt die Stadtverwaltung bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die Sprechtage entfallen. Die Schließung ist angesichts der Ausbreitung des Coronavirus eine Präventionsmaßnahme, damit die Verwaltung arbeitsfähig bleibt.
In dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Bürgerinnen und Bürger einen persönlichen Termin mit dem / der zuständigen Sachbearbeiter/ -in vereinbaren bzw. diese telefonisch bzw. per E- Mail kontaktieren. Die Kontaktdaten finden Sie unter Verwaltung/ Mitarbeiter.

Alle kommunalen Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen werden ebenfalls ab sofort geschlossen. Dazu gehören
- das Museum Sorbische Webstube der Stadt Drebkau
- der Steinitzhof im Ortsteil Domsdorf/ Gemeindeteil Steinitz
- Bibliotheken der Stadt Drebkau
- die Turnhallen in den Ortsteilen Drebkau und Leuthen

Der Vereins- und Freizeitsport auf stadteigenen Flächen wird bis auf Weiteres ausgesetzt.
Gleichzeitig werden alle Veranstaltungen (einschließlich aller Osterfeuer) bis einschließlich 19.04.2020 abgesagt.

Um jederzeit angemessen auf die Lage und Entwicklungen rund um den Coronavirus reagieren zu können, hat die Verwaltung der Stadt Drebkau,unter Leitung des Bürgermeisters, einen Krisenstab aus Mitarbeitern der Verwaltung, Leitern der Kindereinrichtungen und der Leitung der Feuerwehr eingerichtet.

Alle wichtigen Informationen zur Schließung der Kindertageseinrichtung finden Sie in der Pressemitteilungen vom 16.03.2020 „Schließung der Kindertageseinrichtung der Stadt Drebkau“.
Die angesprochene Notbetreuung für Kinder von Eltern in bestimmten Berufsgruppen wird sichergestellt. Das Formular zur Beantragung der Notbetreuung finden Sie ebenfalls in dieser Pressemitteilung. Bezüglich der Fortzahlung der Kitagebühren wird zusammen mit dem Landkreis Spree-Neiße in den kommenden Tagen entschieden.

Corona-Nachbarschaftshilfe
Sie brauchen Unterstützung im Alltag oder wollen Helfen? Bitte nutzen Sie hierfür das Online Kontaktformular oder das PDF Kontaktformular.

Corona Soforthilfe der Investitionsbank des Landes Brandenburg
Ab dem 23.03.2020 startet die Investitionsbank des Landes Brandenburg mit der Entgegennahme der Anträge auf Soforthilfe. Das Sofortprogramm soll gewerblichen Unternehmen im Sinne § 2 GewStG und Angehörigen der Freien Berufe, die durch die Coronakrise 2020 in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, eine schnelle und angemessene finanzielle Hilfestellung zur Milderung von unmittelbaren Schäden und Nachteilen leisten.

Die Stadt Drebkau bittet alle Einwohner sich an die durch die Bundesregierung und das Land Brandenburg ausgesprochenen Anweisungen und Regelungen zu halten.


Alle Pressemitteilung zum Thema finden Sie hier.


Aktuelles
30.03.2020 Beratungstelefon für Menschen mit Demenz und ihre Angehörige
Die Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.V. informiert über Bürgertelefon: "Wir möchten Sie deshalb gerne auf unser Beratungstelefon (0331/273 ...weiter
30.03.2020 Ergänzung der Weisung Notfallbetreuung
Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz informiert über die sich im Anhang befindlichen Ergänzungen zur Anwendung ...weiter
20.03.2020 Aussetzung der Zahlung von Elternbeiträgen und der Essengeldpauschale
Die Stadt Drebkau hat sich aufgrund der aktuellen Lage und der nur noch durchgeführten Notbetreuung in den Kitas dazu entschieden, den Elternbeitrag und ...weiter
26.03.2020 Brandenburger Weg bestätigt - Abiturprüfungen sollen weiterhin in allen Bundesländern stattfinden
Die gemeinsame Kultusministerkonferenz der Länder hat sich geeinigt: Die Prüfungen, insbesondere die schriftlichen Abiturprüfungen, finden zum geplanten ...weiter
26.03.2020 Mitteilung der Euroregion Spree-Neiße-Bober e.V.
Die polnischen Berufspendler müssen sich ab Freitag, den 27.03.2020 (0:00 Uhr) einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen, wenn sie zu Arbeitszwecken die ...weiter
Aktuelle Statistik (COVID-19)
Hier finden Sie die aktuelle Anzahl der gemeldeten, laborbestätigten COVID-19-Fälle des Robert-Koch-Instituts der Landkreise. Wählen Sie in der Übersicht ...weiter
Veranstaltungen
Veranstaltungen im Überblick
27.01.2020 - 31.12.2020  
In der nachfolgenden PDF-Datei finden Sie die Veranstaltungshighlights des Jahres ...weiter
DRK Blutspende
15.04.2020  
15:30 Uhr - 19:00 Uhr 

DRK-Sonderblutspendetermine stellen Patientenversorgung auch an Feiertagen sicherIn ...weiter
"Wir sammeln Steinitzer Alpenkräutertee"
22.04.2020  
15:00 Uhr 

Basteln mit Rita
25.04.2020  
14:00 Uhr 

Maibaumflechten
30.04.2020  
Maibaumaufstellen und Maifeier
01.05.2020  
Herbstfest in Kausche
11.10.2020  
13:00 Uhr 

Preis Skat
02.11.2020  
10:00 Uhr 

23.03.2020 Corona Soforthilfe für Drebkauer Unternehmer

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer,

die Corona-Pandemie hält uns seit Wochen in Atem. Nicht ein Tag vergeht, ohne dass in Europa die Zahl der Infizierten und der Sterbefälle stetig steigt. Der Corona-Virus breitet sich auch in Deutschland rasend schnell aus. Die von der Bundesregierung ergriffenen Maßnahmen führen zu erheblichen Einschränkungen bei den gesellschaftlichen Kontakten und eine Verschärfung der Maßnahmen ist nicht auszuschließen.
Zwischenzeitlich betreffen die Maßnahmen auch die Wirtschaft im Allgemeinen und Sie ganz persönlich. Für viele Unternehmerinnen und Unternehmer ist die Einschränkung ihrer wirtschaftlichen Tätigkeit existenzbedrohend.
In dieser für Sie schwierigen Situation möchten wir Ihnen einige Möglichkeiten aufzeigen, um den wirtschaftlichen Schaden Ihres Unternehmens so gering wie möglich zu halten.

Welche Corona-Soforthilfe erhalten Unternehmen in Brandenburg?

• Durch die Hausbank ist eine Aufnahme von Mikrokrediten und Rettungsbeihilfen in Form von Darlehen durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) möglich.
• Es wurde ein Soforthilfeprogramm für Unternehmen und Freiberufler mit bis zu 100 Beschäftigten beschlossen - Anträge hierzu sind ab dem 25.03.2020 möglich. Informationen dazu finden Sie unter www.ilb.de.
• Weiterhin können von der Corona-Krise wirtschaftlich betroffene Unternehmen rückwirkend zum 01.03.2020 leichter Kurzarbeitergeld (KUG) beantragen.

Auf Antrag können Sie folgende Unterstützung durch das Finanzamt erhalten:

• zinslose Stundung von Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer bis zum 31.12.2020
• Stundungen der Gewerbesteuer
• Herabsetzung von Vorauszahlungen für Einkommen- und Körperschaftsteuer und des Gewerbesteuer-Messbetrages
• Aussetzung der Vollstreckungsmaßnahmen wie etwa Kontopfändungen

Bitte beachten Sie, dass jegliche Anträge beim zuständigen Finanzamt einzureichen sind und nicht bei der Stadt Drebkau.
Gewerbesteuerbescheide u. ä. vom Finanzamt, werden bei uns wie gewohnt weiterhin bearbeitet.

Weitere Informationen finden Sie auf www.mdfe.brandenburg.de.

Sollten Sie Fragen und Probleme haben und Hilfe benötigen, können Sie sich gern per E-Mail (jurischc@drebkau.de) an unsere zuständige Sachbearbeiterin Frau Jurisch oder an mich persönlich wenden.
Wir sind in dieser schwierigen Zeit bemüht, Sie zu unterstützen und gemeinsam mit Ihnen Lösungen zu finden.
Nur gemeinsam werden wir diese Krise überwinden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Paul Köhne
Bürgermeister

1 2 3 4 [>] 
 Kontakt:

Stadtverwaltung Drebkau
Spremberger Straße 61
03116 Drebkau

Telefon: 035602 562-0
Telefax: 035602 562-60
E-Mail: sekretariat@drebkau.de



Sprechzeiten Verwaltung:

Montag09.00 - 12.00 Uhr

Dienstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr


Donnerstag09.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.00 Uhr




 

 


 






Suche
Impressum
3XCMS
Datenschutz
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.